Projekt “Bau vom neuen Zentrum Schatrowo”

Russland ist weltweit an der dritten Stelle (nach dem Iran und Afghanistan) bei der Anzahl von Drogenabhängigen (2,5 Millionen) und an erster Stelle bei der Anzahl von Drogentoten unter Jugendlichen. Auch im Gebiet Kaliningrad bleibt die Anzahl der Bedürftigen immer noch hoch. Die einzige staatliche Einrichtung der Region – die Kaliningrader Entwöhnungsanstalt (narkologisches Dispensaire) , die aktuellen Bedarf leider nicht decken kann.

Für Hilfeleistung der Drogenabhängigen und Süchtigen wurde im Jahre 2004 mit der Unterstützung seitens des deutschen Fonds „Drogenhilfe Snamenka“ (Potsdam) im Gebiet Kaliningrad der gemeinnützige Fonds „Gesunde Generation“ mit dem ersten Reha-Zentrum in der Siedl. Schatrowo (19 Km von Kaliningrad entfernt) gegründet.

Innerhalb der vergangenen 12 Jahre haben im Zentrum „Schatrowo“ über 300 Drogen- und Alkoholsüchtige die Rehabilitation durchgemacht. 35% von denen sind heute vollkommen resozialisiert: sie sind nicht mehr süchtig, sie arbeiten, helfen anderen Betroffenen, ihre Sucht zu bekämpfen, gründen stabile Familien, gebären gesunde Kinder. Die Organisation unterstützt die „Ehemaligen“ bei der Arbeitssuche oder bei Berufsauswahl bzw. Berufsausbildung.

All diese Jahre mietete das Zentrum für seine Aktivitäten ein altes Landhaus. Heutzutage hat sich die Situation geändert: der Hausbesitzer hat das Haus zum Verkauf ausgestellt. Für das Zentrum bedeutet es, eine neue Stelle suchen zu müssen. Der Vorstand der Organisation hat eine Lösung gefunden, die optimal ist: ein eigenes Haus zu bauen.

Дом Шатрово

Das Projekt „Bau vom neuen Schatrowo“ umgreift:

– Bauen von einem 2-stöckigen Gebäude mit der Gesamtfläche von 220 m² mit folgenden Räumen:

– 8 Wohnschlafräume;

– 2 Sanitäranlagen;

– 1 Speisesaal;

– 1 Verwaltungsraum.

– Bauen von einem Nebengebäude mit einem Konferenz-Raum mit der Gesamtfläche von 54 m².

Die ersten Schritte sind schon gemacht: mit der Unterstützung seitens „Europäischen Missionsgemeinschaft e.V.“ und anderen privaten Spendern wurde in der Nähe vom ersten Reha-Zentrum „Schatrowo“ ein Gründstück mit der Fläche von 12 Are gekauft. Im Juli 2017 wurde das Fundament des neuen „Schatrowo“ gelegt.

Angesichts der Tatsache, dass das Projekt für unsere Region eine große soziale Relevanz hat, und aufgrund dessen, dass solche Vorhaben seitens nicht staatlicher Organisationen mit öffentlichen Mitteln nicht unterstützt werden, bitten wir in Namen der Fondsleitung, der Volontiere und allen Rehabilitanden, das Projekt „Bau von neuem Reha-Zentrum „Schatrowo“ zu unterstütze

IMG_3127-11-08-17-05-43

IMG_3128-11-08-17-05-43

IMG_3131-11-08-17-05-43

IMG_3133-11-08-17-05-43

IMG_1437-20-09-17-16-23